Offshoresegler

Boris Herrmann

Portrait%20Lina_edited.jpg
Vincent Curutchet  Musto.JPG

Die Vendée Globe gilt als härteste Segelregatta der Welt und erstreckt 

sich entlang des Südpolarmeers einmal um den Globus. Im Rhythmus von

vier Jahren findet die Non-Stop-Regatta für Einhandsegler statt.

Am 8. November 2020 ging es zum ersten Mal für Boris Herrmann an den 

Start. Als erster Deutscher Segler überhaupt in dieser Regatta stellte er sich

den 24.000 Seemeilen um die Welt, den rauen Meeren über den Atlantik, der 

klirrenden Kälte der Antarktis hinweg zur Ausgansposition vor

Les Sables-d`Olonne im Département Vendée in Frankreich.

Mit seinem Boot "Seaexplorer" lautet die Devise "A RACE W MUST WIN",

seine Botschaft in Bezug auf den Klimawandel.

GET IN TOUCH

  • Twitter - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis