Alexa Hausotter & Andi Lachenschmid

Nacra17, Moth & H-Boot

Portrait%20Lina_edited.jpg

"In Zeiten von Corona hatten wir die Möglichkeit, dass wir von privatem Gelände aus segeln gehen konnten und waren dankbar über unsere warmen Neoprenanzüge von MUSTO, die uns auch bei kalten Wasser- und Lufttemperaturen warm hielten.

Bei unserem ersten Training in Vilamoura an der Atlantikküste mit gut 20 Knoten Wind und einer ordentlichen Welle war Alexa spätestens nachdem sie den Gennackerbaum nach einem Absturz verbogen hatte, froh über ihren Zhik Helm, der eventuelle Verletzungen am Kopf erfolgreich verhindern konnte."

Geboren

Alexa 19.04.1998

Andi  10.03.1991

Wohnort

In Schondorf am Ammersee

 

Liebling-Segelrevier

Gardasee und Vilamoura (Portugal)

 

Seit wann und wie bist Du zum Segelsport gekommen?

Als kleine Kinder haben wir mit dem Opti Segeln angefangen. Danach ging es über den 29er und die Bundesliga auf den Nacra17 über.

 

Deine bisherigen Erfolge?

Andi: Weltmeister Musto Skiff 2016  

Gemeinsam: Qualifikation für die 2. Segel Bundesliga für die Saison 2018

 

Was ist Dein zukünftiges Ziel im Segeln?

Im Moment durch die Krise etwas schwer planbar, jedoch werden auch andere Bootsklassen eine Rolle spielen.

 

Dein Schlimmstes Segelerlebnis?

Vorletzte Wettfahrt in Carnac (Musto Skiff WM2016) Niederholerbolzen verloren…
eine Wettfahrt ohne Niederholer bei 25 Knoten segeln!

Dein Bestes Segelerlebnis?

Erstes Training am Gardasee auf unserem Nacra17 - aufgestiegen und losgeflogen.

Wie gehst Du mit der Corona Krise und der Verschiebung der Olympiade um?

Wir versuchen uns durch Sport und Bootsbau zu Hause fit zu halten und positiv in die Zukunft zu schauen.
Verschiebung der Olympiade: grundsätzlich richtige Entscheidung nur schwierig im Umgang mit den Sponsoren

Seit wann bist Du im gesponserten MUSTO Team?

Andi seit 2016

Alexa seit 2019

Nenne Deine Lieblingsmarken aus unserem Hause

MUSTO, Zhik, Harken, Robline

GET IN TOUCH

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis